Besuch in Schloss Freudenberg - Ein Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens

Am Donnerstag, dem 27.06.2019 machten sich die Klassen 5d, 6d, 7b und 7c auf Richtung Wiesbaden-Dotzheim. Ziel war Schloss Freudenberg, ein Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens.

An insgesamt 106 Stationen konnten die Schülerinnen und Schüler in einer Führung aber auch alleine komplexe Sinneserfahrungen machen. Schlosswald, Garten und die zahlreichen Räume, Gänge, Galerien und Treppen des Schlosses warteten nur darauf erkundet zu werden. Auf dem Barfußpfad verschiedene Untergründe fühlen – mal sehend, mal mit geschlossenen Augen. Erfahrungen mit physikalischen Phänomenen machen. In der Dunkelbar ein Getränk zu sich nehmen. Erfahren wie man mit Tönen malt. Durch den Dunkelgang gehen. Im Klangraum Schwingungen von Instrumenten am ganzen Körper spüren und, und, und … Natürlich gab es viel mehr zu erforschen. Die Zeit reichte nicht aus um alle Stationen zu besuchen.

Letztendlich ging es einfach darum folgendes zu erkennen: Du siehst die Welt wie Du sie siehst. Ein Anderer sieht die Welt jedoch vielleicht völlig anders. Wer dies begreift, macht einen wichtigen Schritt in Richtung Achtsamkeit und Toleranz.

Autorin: Ulrike Lennartz


Fotos: Ulrike Lennartz