„Cannabis denn Sünde sein?“

 

Mit dieser Frage beschäftigten sich unsere neunten Klassen in der vergangenen Woche. Zu Gast war Reiner Kuhmann von der Fachstelle für Suchtprävention des Diakonischen Werks im Westerwaldkreis.

„Was ist eigentlich Cannabis? Was habt ihr darüber schon gehört?“

Mit diesen Einstiegsfragen begann der zweistündige Workshop. Im Anschluss wurde der Film „Cannabis denn Sünde sein“ gezeigt. Sowohl jugendliche Konsumenten, als auch Eltern und Therapeuten berichten in der Dokumentation von ihren Erfahrungen.

Jede Menge Informationen und Gesprächsstoff waren gegeben und viele Fragen der Schüler konnten beantwortet werden. In Gruppen wurde erarbeitet, welche Situationen die Droge so reizvoll erscheinen lassen und welche Gefahren der Konsum von Cannabisprodukten mit sich bringt.

Mit so manchem Halbwissen konnte Herr Kuhmann aufräumen. Cannabis kann sehr wohl abhängig machen und ist keinesfalls gesund. Die Cannabisprodukte, die zu medizinischen Zwecken legal abgegeben werden enthalten nämlich völlig andere Inhaltsstoffe, als der Stoff, der illegal auf der Straße erworben wird.

Theater 06.02.19_17.JPG